Diese junge Dame sang auf ihren Wunsch als erste und war einfach fantastisch. Jung, hübsch, eine Stimme wie ein Engel. Danach – ich. War ja klar….nach SO einer Stimme musste ich ran. In diesem Raum saßen mittlerweile 8 Mitarbeiter, Coaches, die Musikredaktion von TVOG, Entscheider. Alle sehr nett, alle lächelten uns an und gaben uns ein gutes Gefühl, dennoch weiß man einfach, dass diese Personen auf einfach ALLES achten.  

 

Erneut teilte ich mit, Big Spender singen zu möchten. Prompt kam die Frage: "Meinst Du das ist der richtige Titel für Dich?" Was jetzt .... unsicher wollte ich nicht wirken, aber die Unsicherheit schlich sich natürlich nach oben. Dennoch meinte ich, dass ich das finde, ja. Nach Big Spender kam keine Reaktion. Ob ich noch einen anderen Song hätte wurde ich gefragt. Keiner ist wie Du von Gregor Meyle in der Sarah Connor Version war mein Wunschtitel. Ich legte jedes Gefühl in diese Präsentation das ich hatte. Ich schloss die Augen, versuchte alles auszublenden und sang diese Nummer so gut ich konnte.

 

Nachdem alle gesungen hatten wurden wir hinaus gebeten – wie bereits in Raum 1 und 2. Ich hasse diesen Moment. Dann wurde wieder wie wild spekuliert. Wer ist in der nächsten Runde?

 

Wir durften wieder rein und die Entscheidung ging los...eine Sängerin, die Country Songs performte, kam als Erste weiter. Dann hieß es, dass es nur noch eine geschafft hat. Mir war klar, dass das Engelchen weiterkam. Aber dann fiel mein Name. Ich war fassungslos…

 

Für die Country Sängerin ging es wiederum in einen weiteren Raum, zur Songfindung. Ich bekam einen Fragebogen mit der Bitte ihn auszufüllen. Persönlicher Musikgeschmack, Erfahrung mit der Musik, Menschen mit denen man bereits zusammen gearbeitet hat aber auch Dinge wie Hobbies, persönliche Stärken und Schwächen, etc. wurden hier abgefragt. So bald ich fertig sei, würde ich abgeholt werden zum Interview.